960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
kennenlernen oder eine Geschichte mit "Happy End"... Wanderfalke *Falco peregrinus*

kennenlernen oder eine Geschichte mit "Happy End"... Wanderfalke *Falco peregrinus*

Der Blick in den Nistkasten der Wanderfalken bringt Ungewöhnliches zutage. Einer der Jungfalken ist wesentlich größer als alle anderen. Ist er in seiner Entwicklung etwa um so vieles weiter als seine Geschwister?

Die Antwort ist einfach: Es ist zwar durchaus normal ist, dass junge Wanderfalkengeschwister unterschiedlich weit entwickelt sind. Zwischen dem Schlupf der jeweiligen Küken liegen meist ein, zwei Tage, so dass das älteste Küken durchaus mal eine Woche und mehr älter sein kann, als sein jüngstes Geschwister. Zudem zeichnet sich auch der Größenunterschied zwischen den Geschlechtern relativ früh (gut erkennbar ab dem ca. 20'sten Tag) ab. Hier ist die Situation jedoch eine andere:

Der sehr viel weiter entwickelte Jungvogel stammt von einem Brutplatz. Er war dort aus dem Nest gefallen und musste versorgt werden. Jetzt ist er wieder fit, doch der Horst (eine Nisthilfe), aus dem er stammt, ist nur schwer zu erreichen. Somit wurde entschieden, ihn in einen besser erreichbaren "Ersatzhorst" zu setzen, damit er dort natürlich weiter aufwachsen kann.

Von den Altfalken wurde er vom ersten Moment an angenommen und auch mit den jüngeren "Stiefgeschwistern" gab es keine Probleme, wie regelmäßige Beobachtungen ergaben. Alle vier jungen Wanderfalken sind einige Wochen später gesund und kräftig ausgeflogen.

Bild-ID: 18170 Kontakt
Name des Albums: Greifvögel
Schlagwörter: Falco peregrinus Falco Wanderfalke Duck Hawk Peregrine Falcon Falken Greifvoegel Voegel alle Bilder Greifvogel Jungvogel Nestling Kueken Nistkasten erfolgreiche Brut zugesetzt aufgepaeppelt Schutzmassnahme Wanderfalkenschutz Hochformat Sommer Juni
Technik: Nikon FX, 24-70/2.8, ISO 1.600, f 6.3, 1/250 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 877