960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
auf leiser Pirsch... Europäischer Dachs *Meles meles* bei der Nahrungssuche im Wald

auf leiser Pirsch... Europäischer Dachs *Meles meles* bei der Nahrungssuche im Wald

Dachse machen im allgemeinen einen eher plumpen Eindruck, der aber täuscht. Wenn sie spätabends oder in der Nacht auf Nahrungssuche sind, bewegen sie sich relativ ruhig durch die Büsche. Nur selten knackt hier und da mal ein kleiner trockener Zweig oder raschelt es im Laub. Am ehesten hört man noch, wenn die Dachse mit ihrer Schnauze oder auch den Pfoten im Boden scharren. Auch ihre Kommunikation untereinander ist relativ leise, dabei allerdings vielfältig, was vermutlich auch an ihrer nachtaktiven und ziemlich sozialen Lebensweise liegt. Wenn man sich schon nicht sieht, sollte man zumindest voneinander hören (oder riechen...). Neben Lautäußerungen ist auch das Absetzen von Duftmarken bei Dachsen ein probates Mittel, um sich untereinander zu verständigen, z.B. wenn es um Wegmarken oder Revierabgrenzungen geht.
Bild-ID: 20754 Kontakt
Name des Albums: Raubtiere
Schlagwörter: Meles meles Meles Europaeischer Dachs European Badger Das Blaireau d Europe Tejón Dachse Marder Hundeartige Raubtiere alle Bilder bedroht gefaehrdet Grimbart Waldboden Mischwald Laubwald unterwegs laufend herannahend Sohlengaenger Dachs Lebensraum spaetabends Daemmerung Haarwild Raubwild Projekt Jungtier daemmerungsaktiv nachtaktiv Querformat Sommer Juni
Technik: Nikon FX, 300/2.8(in KB: 300 mm), ISO 6.400, f 2.8, 1/100 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 267