960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
ganz nah... Kiefernkreuzschnabel *Loxia pytyopsittacus*, adultes Männchen, orange-rotes Gefieder, kräftiger Kreuzschnabel

ganz nah... Kiefernkreuzschnabel *Loxia pytyopsittacus* , adultes Männchen, orange-rotes Gefieder, kräftiger Kreuzschnabel

Ein männlicher Kiefernkreuzschnabel sitzt an einer Wasserpfütze, um daraus zu trinken. Mit seinem typisch orange roten Federkleid mit der gelben Kehle und den dunkel abgesetzten Flügeldecken, dem kräftigen Kreuzschnabel und dem muskulösen Stiernacken, der ihm die Kraft gibt, auch härteste Tannenzapfen zu öffnen, um an deren Samen zu kommen, sieht er nicht nur wunderschön, sondern auch beeindruckend aus.

Um eine möglichst weitgehende Freistellung des Vogels vom Hintergrund zu erreichen, habe ich mich für die Aufnahme flach auf den Boden gelegt. So konnte ich gleich "drei Fliegen mit einer Klappe erschlagen": Der Kiefernkreuzschnabel hebt sich schön vom Hintergrund ab, so dass sich der Blick des Betrachters auf ihn konzentrieren kann. Der Vogel sieht in mir viel weniger Störung, als wenn ich hocke oder gar aufrecht stehe. Ich brauche die schwere Kamera nicht in der Hand zu halten oder muss sie umständlich auf dem Stativ fixieren, sondern kann sie prima auf den Boden auflegen, was mir auch hilft, die Kamera ruhig zu halten.

Bild-ID: 20825 Kontakt
Name des Albums: Finken
Schlagwörter: Kiefernkreuzschnabel Loxia pytyopsittacus Loxia Parrot Crossbill Grote Kruisbek Piquituerto Lorito Bec-croise perroquet Kreuzschnaebel Stieglitzartige Finken Singvoegel Sperlingsvoegel Voegel alle Bilder bunt Maennchen adul rostrot orange rot trinkend trinkt sitzend sitzt Boden nah vollformatig freigestellt Wasserstelle Pfuetze Spiegelung Bodenlage wildlife selten Wintergast nordischer Gast Invasionsvogel Hakenschnabel Nahrungsspezialist Schnabelform Querformat Winter Februar
Technik: Nikon FX, 600/4.0 mit TC 1.4 (in KB: 850 mm), ISO 2.000, f 5.6, 1/800 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 353