960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
rückblickend... Blässgans *Anser albifrons*, Wildgans im Überwinterungsquartier am Niederrhein

rückblickend... Blässgans *Anser albifrons* , Wildgans im Überwinterungsquartier am Niederrhein

Der hochgereckte Hals der Blässgans zeigt erhöhte Aufmerksamkeit an. Ein solches Verhalten ist typisch für alle Gänse. Auf Störungen reagieren Gänse zunächst damit, dass sie ihren Kopf strecken und sich umsehen. Wird die Störung dann als potentielle Gefahr wahrgenommen, entfernen sich die Gänse, um ihre Wohlfühldistanz wieder herzustellen. Wenn sie drohende Gefahren für sich erkennen, fliegen sie auf und suchen das Weite. Dabei sind Gänse außerhalb der Brutzeit gerne in größeren oder kleineren Trupps unterwegs. Sie verlassen sich dann nicht nur auf ihre eigenen Wahrnehmungen, sondern orientieren sich stets auch am Verhalten der anderen Gänse. Wenn von einem größeren Trupp erste Gänse auffliegen, ist es sehr wahrscheinlich, dass andere folgen werden.
Bild-ID: 20858 Kontakt
Name des Albums: Entenvögel
Schlagwörter: Anser albifrons Anser Blaessgans Blaessgaense Greater White-fronted Goose Kolgans Oie rieuse Ansar Careto Oca lombardella Feldgaense Gaense Entenvoegel Gaensevoegel Voegel alle Bilder Blessgans Blessgaense schauend schaut blickend blickt umblickend rueckblickend Gras Wiese Altvogel arktische Wildgans Wildgaense Ueberwinterungsgebiet Niederrhein NRW Nordrhein-Westfalen Hochformat Oktober
Technik: Nikon DX, 600/4.0 (in KB: 600 mm), ISO 1.250, f 4.0, 1/640 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, ND
Ansichten: 142