960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
listig... Rotfuchs *Vulpes vulpes* bei der Nahrungssuche im Winter

listig... Rotfuchs *Vulpes vulpes* bei der Nahrungssuche im Winter

Der Winter ist für alle Tiere eine harte Zeit. Die Tage sind nur kurz. Oft ist es nass, dabei meist windig und kalt, manchmal gibt es sogar Eis und Schnee, auch wenn das hier bei uns am Niederrhein eher selten der Fall ist.

Für alle Tiere ist ein gut gefüllter Magen Voraussetzung, den Winter zu überleben. Nur dann steht ihnen genug Energie zur Verfügung, um ihre Körpertemperatur zu erhalten und bei Kräften zu bleiben.

Füchse haben einen täglichen Nahrungsbedarf von etwa 350-500 Gramm. Das ist schon eine ganze Menge, vor allem, wenn sich der Fuchs mehr oder weniger ausschließlich von Kleintieren ernähren muss. So ist es kein Wunder, dass er den Großteil seiner aktiven Zeit mit der Nahrungssuche verbringt. Hier läuft er in ruhigem Tempo, aber dennoch zügig über eine mit Schnee bedeckte Freifläche. Bei gesenktem Kopf geht sein Blick dabei hin und her, was ihm hilft, sowohl Gerüche als auch mögliche Geräusche einfach und sicher zu orten. Wehe der Maus, die sich - selbst auf Nahurngsscuche - unter dem Schnee durch Bewegung verrät.

Bild-ID: 20989 Kontakt
Name des Albums: Raubtiere
Schlagwörter: Vulpes vulpes Vulpes Rotfuchs Red Fox Fox Vos Zorro Común Zorro Rojo Renard Roux Fuchs Fuechse Hunde Raubtiere Saeugetiere alle Bilder Niederwild Reineke Reineke Fuchs Winterfell Wintereinbruch Winterlandschaft Schnee verschneit Frost frostig frontal laufend laeuft Schneelandschaft Freiflaeche Eis Eisflaeche listig schlau verschlagen Querformat Winter Januar
Technik: Nikon FX, 200-400/4.0 mit TC 1.4, ISO 1.600, f 5.6, 1/2.000 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: Wildlife, KD
Ansichten: 282