960 980 1000 1008 1016 1024
Diashow starten
Klicken Sie auf das Bild, um Bedienelemente einzublenden! Dies verschwindet nach 10 Sekunden und wird noch mal angezeigt. !
Nur das Bild zeigen.
X

Bedienungshinweise

Navigationshilfen
... werden sichtbar, wenn Sie mit der Maus in die oberen 300 oder unteren 50 Pixel gehen.
Oben:
Oben finden Sie Vorschaubilder zur Navigation. Oben links und rechts in den Ecken können Sie die Vorschaubilder seitenweise überspringen.
Unten, von links nach rechts.
Start/Stop der Diashow, An den Anfang / Bild zurück / Bild vor / An das Ende.
Optionen zur Vergrößerung und Verkleinerung der Bilder (Skalierung).
Die Einstellung der Pausendauer.
i blendet den Bildtitel ein.
b Bildseite einblenden.
ESC Beenden der Diashow.
Skalierung:
Ja: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt - bei Bedarf wird es vergrößert oder verkleinert.
Kleiner: Das Bild wird so angepaßt, daß es noch auf den Bildschirm paßt. Dabei wird es nur verkleinert, nie vergrößert.
2x: Das Bild maximal auf die zweifache Fläche vergrößert, nie aber verkleinert.
Nie: Das Bild wird exakt in den Maßen dargestellt, für die es gedacht ist. Übergroße Bilder werden angeschnitten.
Tastatur:
Leertaste: Start/Stop. Links / Rechts: Zurück und Vor. Pos1 bzw. Home / Rechts: Erstes / Letztes.
Tab: Geht die Skalierungsoptionen durch. Punkt: Blendet den Bildtitel aus. Minus: Verläßt die Diashow.
X
i ? Bildseite Ende Start/Stop <<< < > >>> Skalieren: Ja Kleiner Nur 2x Nie. Pause (5Sek.)
Frame Schließen
sanfte Wellen... Meerbusch *Langst-Kierst*, Rheinwiesen im Herbst

sanfte Wellen... Meerbusch *Langst-Kierst* , Rheinwiesen im Herbst

Die Rheinwiesen im Deichvorland bei Meerbusch Langst-Kierst sind von sanften Wellen geprägt. Immer wieder gibt es im Gelände kleinere und größere Mulden, in denen nach Hochwasserereignissen und teils auch nach heftigeren Regenfällen über längere Zeit das Wasser stehen bleibt. Wie diese Mulden oder die Landschaftstrukturen allgemein entstanden sind, wissen wir nicht. Vielleicht sind es natürliche Bodenabsenkungen, vielleicht Relikte des ehemaligen Rhein-Flussbetts, vielleicht aber auch einfach Erdmulden, die bei der Begradigung des Rheins und dessen Ausbau zur Wasserstraße, die mit Gründung der Rheinkommission und den Planungen des badischen Ingenieurs Johann Gottfried Tulla erst vor knapp 200 Jahren begann.
Bild-ID: 22321 Kontakt
Name des Albums: Landschaften / Impressionen
Schlagwörter: Meerbusch Langst Kierst Rhein-Kreis Neuss NRW Nordrhein-Westfalen alle Bilder Laubverfaerbung Herbst Querformat November
Technik: Nikon FX, 24-70/2.8, ISO 200, f 8.0, 1/50 Sek.
Fotograf: Ralf Kistowski
Aufnahmesituation: ND
Ansichten: 209